Barfuß Extrem

28. Juli 2013

Was zuvor geschah: Es war anno 2012, da kaufte ich mir meine schönen Hawaiana Fake-Flip Flops in Barcelona in einem pakistanischen Laden für 5 Euronen. Sie hielten, was sie versprachen und waren nach 2 Wochen Rototom nahezu unbrauchbar. Dennoch haben sie mir als Saunalatschen bis zum Frühling gute Dienste erwiesen. Und als ich sie in weiser Voraussicht des nahenden Sommers in Sekundenkleber tauchte, waren sie sogar fast wieder wie neu. Jedoch kapitulierten auch sie aufgrund der langen Wege zum Zion Garden Festival schon auf dem Rückweg des ersten Abends und wurden zum weiteren Gebrauch mit einer dicken Schicht Panzertape versehen. Schlussendlich waren es jedoch meine Füße, die vor lauter Blasen keinen Schritt zu tun mehr vermochten und so landeten sie am letzten Festivaltag in der Tonne (die Flip Flops). Gefolgt von einem Barfussmarsch auf der Suche nach neuen Sandaletten durch die sich ewig wandelnden Wege des Garance Reggae. Ich hätte an diesem Morgen besser gleich meine Sneakers anziehen sollen. Jedenfalls war ich abends heilfroh als ich das tat. Waren die Stoppelfelder des Campinggeländes anfangs noch eine wahre Wohltat für meine Füße, sah dies auf den von der Sonne aufgeheizten Teerstrassen gespickt mit allerlei zerbrochenen Bierflaschen ganz anders aus. Zudem war das Festivalgelände noch versperrt und der Rückweg über Schleichwege längst von bösen Zäunen verschlossen. Dankeschön auch liebe Organisatoren, fast wäre ich auf den blanken Knochen zurückgekehrt.

Zion GardenZum Abschluss bin ich noch auf einen Sprung zum Zion Garden rüber, diesmal aber mit dem Fahrrad. – Doch wer hätte es erahnt, auf dem Rückweg hab ich mich trotz GPS natürlich prompt in der Botanik verfranzt. Also weg hier, von diesem irren Garten, die Gewitter drohten bereits mit Donner und Groll.

Anzeige

Kreative PissrinneDie extravagante Pissrinne des Zion Garden Festivals darf jedoch nicht fehlen. Sie hab ich mir bis zum Schluss aufgehoben: eine Konstruktion aus Regenrinne, Absperrzaun und Absperrkegel (als Trichter). Ganz grosses Klokino! Wirklich phänomenal! Danke Zion Garden, danke Garance Reggae für eine unbeschreibliche und leicht verwirrte Woche!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top