Digital Nomad

Articles from this Category

Mein Tanz am Rande des Vulkans

Der Asphalt war inzwischen so weichgekocht, dass man mit dem Fahrrad und den Füßen einfach daran kleben blieb… Man glaubt es kaum, aber heute würde ich nun wirklich mal etwas Varianz in meine Strecke bringen! Anstelle wie sonst zum Lac de Paladru zu fahren, hatte ich mir einen anderen See als Ziel gesetzt. Den Lac […]

Read more

Canicule, oder mein Ritt auf der europäischen Hitzewelle

Schwer bepackt mit frischem Gemüse ging es zurück auf die Straße. Max meinte, das würde bei ihm nur verderben, deswegen solle ich es mitnehmen. Auch gut, gibt es die nächsten Tage statt energiereicher Nahrung halt ein paar Ballaststoffe auf dem Weg. Warum auch nicht. Die Strecke führte mich mal wieder am Genfer See entlang. Wie […]

Read more

Die Dusche über dem weißen Ledersofa

Lausanne ist doch immer wieder eine willkommene Gelegenheit zur Pause auf meinem Weg nach Südfrankreich. So auch dieses Mal. Max überraschte ich sogleich mal mit der Ankündigung meinerseits, noch einen Tag extra zu bleiben. Sei es um liegen gebliebene Arbeit zu erledigen, einfach mal nur die Beine auszustrecken oder auch mal den einen oder anderen […]

Read more

Powertag

Ich möchte diesen Tag mal ohne große Umschweife mit „Powertag“ bezeichnen. Um 7 ging es raus aus den Federn, Duschen, Kaffee und Arbeiten bis der Laptop-Akku in die Knie ging. An was ich in weiser Voraussicht nämlich nicht gedacht hatte, waren die etwas eigentümlichen Steckdosenformate in der Schweiz. Nun denn, man lernt nie aus. Viel […]

Read more

Im Dreiländereck

Nachdem ich in dieser Nacht davon geträumt hatte, nach einem mäßig großen Banküberfall auf der Flucht zu sein, war meine Entscheidung am Morgen recht klar und ich zahlte brav die, zu meinem Überraschen doch recht horrende, Campingplatzgebühr. Denn auch wenn sich nichts von meinem ursprünglichen Vorhaben, hier heute noch zu Arbeiten, dank Funkloch und kostenpflichtiger […]

Read more

Boxenstopp

Manchmal ist es halt so: Je erschöpfter man ins Bett geht, desto weniger ausgeruht steht man auch wieder auf. Schon irgendwie komisch, sollte man doch der Meinung sein, dass man dann besonders gut schläft. Aber aus irgend einem Grund scheint der Körper während der Nachtruhe keine recht bequeme Position zu finden, dreht und windet sich, […]

Read more

Zugfahren ist menschlich

Nicht ganz unähnlich dem Ende des ersten Tages, startete der zweite Tag recht energielos. Ein bisschen Kaffeeersatz, alias Guarana kombiniert mit einer guten Portion Mate-Tee schaffte aber schnell Abhilfe. Michi wollte mich heute noch einige Kilometer mit dem Rad begleiten, hatte er doch seinen freien Tag. Sehr schön. Über nette Radfahrergesellschaft freue ich mich immer. […]

Read more

Monkey Island 2

Man könnte meinen, ich würde nicht ganz wissen in welcher Richtung die Schweiz liegt. Jene Ländergrenze, die ich üblicherweise auf meinem Weg Richtung Südfrankreich passiere. Man könnte auch meinen, ich würde meiner Tour eben dahingehend etwas mehr Variation verschaffen, indem ich nun über die Pfalz nach Frankreich einschwenke. Beides ist falsch. Ich wollte schlicht noch […]

Read more

Startvorbereitungen

…so ward also die Idee geboren: Diesen Sommer geht es mit dem Fahrrad wieder Richtung Südfrankreich. Fragt sich, wo denn da der Anreiz bleibt, bin ich die Strecke doch nun bereits schon zweimal gefahren? Zunächst einmal: Es ist eine herrliche Strecke und braucht eigentlich keinen extra Anreiz, nur damit man sie nochmal fährt. Außerdem kann […]

Read more
Go top