Die vier Vögel

12. Oktober 2015

Der nächste morgen wartete mit mehreren Vögeln auf: Da waren die 3 Vögel, die sich bei morgentlichem Flaschenkaffee und Pulposalat über das insulanische Weiterkommen an diesem unverhofft eingetroffenen Feiertag, den keiner so richtig rechtfertigenwollte, berieten. Ein Taxi oder ein Bus musste es sein. Darüber war man sich klar. Die Wahrscheinlichkeit zu dritt eine angemessene Mitfahrgelegenheit zu finden hatte man jedoch weitgehend ausgeschlossen. Aber ehe sich jemand dazu bereiterklärt hatte, sich am örtlichen Busbahnhof nach den spartanischen Verbindungen zu erkundigen, war der erste und damit der einzige Bus schon über alle Berge und so verfiel man unter erleichtertem Grummeln auf die Wahl des Taxis, was zu dritt zwar ordentlich aber nicht massiv zu Buche schlug. Der nächste Vogel lies dann nicht lange auf sich warten und gesellte sich im gemeinschaftlichen Appartment in Valle Gran Rey zu den anderen bis sie ihm etwas von ihrem Frühstücksbrot abgaben.

Anzeige

Dies ist kein Taxi
Um eine gewisse Aussichtlosigkeit, bezüglich Ziel und Landschaft, zu verunglimpfen, kann ich mit den wohlgewählten Worten beruhigen, dass es sich bei diesem Auto nicht um das zuvor erwähnte Taxi handelt.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top