Im Urlaub angekommen

11. Oktober 2015

So verlief alles „just in time“. Das Landebier wurde gemütlich getrunken und die Weiterfahrt mit dem Taxi geplant. Die Tickets für die Fähre wurden gekauft und das gerwigsche Vorhaben, der Bar im Hafenterminal noch einen Besuch abzustatten, freundlich von einem aufgeregten Hafenmitarbeiter unterbunden, der uns mit den Worten „Auf dem Schiff befände sich doch auch eine Bar“ den Weg wies.

Anzeige

Blick auf Los Christianos von der Fähre aus
Also verließen wir die unansehnliche Hafenstadt Teneriffas „Los Christianos“ ehe wir uns wirklich ein Bild von ihr machen konnten. Alles was blieb, war der Blick zurueck auf die Insel und den Horizont, was dem Moment in Kombination mit der Bordbar das gewisse Etwas verlieh. Die warme Meeresluft fegte einem um die Ohren und am anderen Horizont, der sich in Fahrtrichtung vor dem Bug des Schiffes breitmachte, ging langsam und unsichtbar die Sonne unter…

Blick auf den Teide von der Fähre aus
…und tauchte den Teide über den Wolken in ein tiefes Rot. Bla bla bla. – Just bevor dieser Moment an wahrer Seefahrerromantik noch übertroffen werden konnte, machte allerdings die Bar ihre Schotten dicht und nur einen kurzen Moment später saßen wir wortwörtlich wieder auf dem Trockenen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top