Ankunft in Benicasim

12. August 2016

Tag 47 – Von der Serra d’Irta zum Rototom Sunsplash

Je kürzer die Strecken werden, desto kürzer werden auch die Tage. – Hatte ich das nicht zuvor schon mal geschrieben, nur anders herum? Egal.

Ich fasse ihn für euch mal einfach in wirklich wenigen Worten zusammen, ehe ich mich in einiger Zeit wieder etwas enthusiastischer dem Schreiben widme: Ich bin angekommen! Angekommen am Rototom in Benicasim! Heute brachte ich die letzten 40 km bis dorthin hinter mich und kann nun auf dem Tachostand meiner Reise sage und schreibe 4000 km verzeichnen. Nicht mehr und nicht weniger waren es, als ich Benicasim erblickte (Archivbild).

Anzeige

Benicassim, Zielgerade
Es ist wahrlich zu schön um wahr zu sein: 2013 radelte ich bereits einmal von Deutschland bis hierher und konnte mich über einen Kilometerstand von exakt 2000 freuen. – Nur dieses mal hab ich noch einen „kleinen“ Umweg über Santiago eingelegt, was es ob der schlechten Planung eigentlich unmöglich macht, einen genauen Wert auf dem Tacho anzustreben. Dennoch steht hier heute: 8655 km minus den 4655 km (als ich gestartet bin), was in der Differenz ohne groß zu überlegen 4000 km macht. Ich bin wahnsinnig glücklich und wirklich fasziniert darüber, was für wunderbare Zufälle einem das Leben doch so oft beschert.

Hiermit schließe ich nun für eine Woche meine Reiseberichte und genieße das Festival, ehe ich mich etwa um den 21. August auf den 4. Teil meiner Reise, weiter gen Süden bis nach Cádiz begebe.

Anzeige

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top